PC-Wahl: Stimmzettelmodul

Das PC-Wahl-Stimmzettelmodul (optionales Programmzubehör, Aufpreis) dient zur Erfassung von Einzelstimmzetteln. Wahlrechtsbedingt ist es ausschließlich für den Einsatz in Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bremen konzipiert.

Für jedes Wahllokal wird pro Wahl (Kommunalwahl, Kreiswahl, Ortsbeiratswahl) eine Erfassungsdatenbank erstellt, in der durch das Stimmzettelmodul die Daten aller verändert abgegebenen Stimmzettel sowie die sonstigen Summenwerte (unveränderte und ungültige Zettel, Wahlberechtigtenzahlen) abgelegt werden. Die Gesamtergebnisse jedes Wahllokales können nach der Erfassung automatisiert in PC-Wahl importiert werden, so dass keine weitere manuelle Datenerfassung mehr notwendig ist.

zettel1

'Stimmzettel Hessen

Die Stimmzettelerfassung kann sowohl zentral als auch dezentral (über USB-Stick) erfolgen. In beiden Betriebsarten können mehrere Erfassungsgruppen parallel die Stimmzettel eines identischen Wahllokals erfassen, eine integrierte Synchronisationsroutine sorgt im Parallelbetrieb automatisch für die Zusammenführung der Teamdaten.

Die Stimmzettel sind durch die Software fast originalgetreu abgebildet (abhängig von Bundesland) und werden per Maus oder Tastatur erfasst. Die Nutzung und Einrichtung zusätzlicher Hardware (Scanner, Barcode etc.) ist hierbei nicht nötig, grundsätzlich aber möglich.

Eine Schnellerfassungsmaske bietet die Möglichkeit einer direkten Eingabe aller Stimmen/Kreuze und Streichungen per Tastatur, wobei Kreuz-/Streichungsfolgen berücksichtigt werden können.

Die Prüfung der Stimmzettel (Stimmennachtrag, Erkennung der Ungültigkeit etc.) erfolgt vollautomatisch während der Erfassung. Der aktuelle Status (ungültig, gültig, Stimmenverteilung) ist permanent sichtbar.

Stimmzettel Bayern

Jeder veränderte Stimmzettel wird wie erfasst gespeichert (s. Grafik) und kann jederzeit nachträglich geladen und geprüft oder korrigiert werden.

Die Wahlvorstände können nach der Erfassung detaillierte Erfassungsprotokolle und Ergebniszusammenstellungen drucken.

Für die Wahlnachbereitung sind statistische Analysen durchführbar, über die die Stimmenherkunft jeder Liste und jedes Bewerbers detailliert ausgewertet wird:

  • Aufschlüsselung nach unveränderten und veränderten Stimmzetteln und deren Stimmensummen
  • Aufschlüsselung nach kumulierten und panaschierten Stimmen
  • Herkunft der Bewerberstimmen mit Aufschlüsselung nach Herkunftslisten (Panaschierungen)
  • Aufschlüsselung der Individualstimmvergaben für Bewerber (Kumulierungen, Streichungen)

zettel3